Theater Neu-Ulm

Willkommen in Neu-Ulms einzig{artig}er Profi-Bühne - "Die Unterrichtsstunde", komisches Drama von Eugène Ionesco

Komisches Drama von Eugène Ionesco

Es spielen:
Kathi Wolf - eine Schülerin
Heinz Koch - ein Professor
Torsten Ibach - der Hausdiener
Regie: Claudia Riese
Bühne: Günther Brendel

Das Stück wird für Gesprächsstoff sorgen. Deswegen das Angebot:

Nach den Vorstellungen 7 Minuten Pause und dann 20 Minuten Gespräch mit den interessierten Besucher(inne)n.


"Das Theater Neu-Ulm zeigt 'Die Unterrichtsstunde' als aufwühlende Groteske. Die Unterhaltung kommt trotzdem nicht zu kurz." (Neu-Ulmer Zeitung)

"Großartige schauspielerische Leistung: Heinz Koch als Professor und Kathrin Wolf als Schülerin in Ionescos 'Die Unterrichtsstunde'." (Südwest Presse)



Die Unterrichtsstunde

Die Unterrichtsstunde

Mehr Fotos: auf facebook (ohne Anmelden!)

Ionesco ist einer DER Autoren, ja, DER Autor des absurden Theaters.

"Die Unterrichtsstunde" ist DER Klassiker des absurden Theaters.


Man kann es verstehen als eine Allegorie - ein Beispiel für Macht- und Ränke-Spiele aller Art, welches ausgesprochen leicht auf jedwede Konstellation übertragen werden kann.

Ein junges, sehr naives Mädchen nimmt Privatunterricht bei einem älteren Professor.

Der Professor schüchtert seine Schülerin ein, bis die sich ihm willig unterwirft.

Das dürfte ein Fest für alle Liebhaber des Theaters werden. Man lacht und versteht - "beim Lachen öffnet sich das Hirn und es können Nägel der Vernunft eingeschlagen werden" (Franca Rame).

Dieser Autor, dieses Stück und dieses Ensemble garantieren einen Abend der besonderen unterhaltsamen Art: nix Lanz, nix Dschungel, alles ohne Barth und alles gegen Raab & Consorten.






"Man sollte ein Theater nicht leiten, wenn man von Gewinnsucht und Geiz getrieben ist."
                                        (Dieter "Didi" Hallervorden)

Dem stimmen wir absolut, ohne Abstrich zu. Wir machen Theater mit intrinsischer Motivation, Leidenschaft und Herzblut. Der Zweck der Existenz (ZDE) des Theater Neu-Ulm: künstlerischer Hotspot sein, mitten in der Stadt, fürs Publikum.

Unser oberstes Ziel ("Wildly Important Goal"): Menschen, die ins Theater kommen, fabelhaft unterhalten, mit spannenden und vergnüglichen Stücken.

Der Weg zum Ziel:

  • stets die "passenden" Stücke finden,

  • überdurchschnittlich engagierte DarstellerInnen casten (welche sich mit unserem ZDE identifizieren),

  • intensiv proben und damit rundum Qualität bieten.


Spielplan und Karten reservieren

Spielstätte: Theaterplatz (Hermann-Köhl-Straße 3)

Theaterkasse: 0731 55 34 12   -  
E-mail
Anfahrt:  -   per Fahrrad  -  per Pkw   -   Parken
Karten: Vorverkauf   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008
Links: Freunde, Partner, Tipps        sitemap
Archiv:     Stücke     -     Specials
Juristisch:     Impressum   -   Datenschutz
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater
Theater-Steckbrief   -   Unser blog


Facebook-page        myheimat        ulmnews       


Vorschau auf die Spielzeit 2019 / 20



Top-Actrice Claudia Riese







Ich bin die Josi

Kooperation mit Josi

Das Theater Neu-Ulm und das Café Josi kooperieren auch in der Spielzeit 2019/20. Zum Beispiel feiern wir da auf Einladung des Hauses unsere Premieren. Das sind jedes Mal sehr vergnügliche Treffs des Publikums mit unseren Bühnen-Künstlern.

Unsere Theaterkarten haben im Zuge dieser Kooperation einen zusätzlichen Wert - siehe Aufdruck (aufs Bild klicken).

Josi auf Facebook