Theater Neu-Ulm

Willkommen in Neu-Ulms einzig{artig}er Profi-Bühne - "Rangel-Rungel-Ringelstern. Ich küsse jeden Morgen natz"

Humorvolles Sammelsurium zum Schnäppchenpreis - ein wenig wie poetry slam: Dichter ja, aber kein -Wettstreit

Rangel, Rungel, Ringelstern - Ich küsse jeden Morgen natz

Zwei Rezensionen und mehr Fotos hier

Auch Dichter sind manchmal nicht ganz dicht. Sogar die Fürsten unter ihnen, wie Goethe, blödeln zuweilen und kommen einem komisch (vor). Das zeigen wir Ihnen, da werden Sie Spaß haben. Wir präsentieren Gereimtes und Ungereimtes, Respektloses von respektablen Geistern, auswendig Gelerntes und fix Extemporiertes, Musenküsse und Geistesblitze, Geklautes und Selbstverfasstes - einfach ein Humorvolles Sammelsurium zum Schnäppchenpreis.

Da können Sie bedenkenlos die Katze im Sack kaufen. Schnappen Sie sich blind dieses Super-Angebot: Komische Reime von Meistern wie Morgenstern und Ringelnatz, Erhardt, Roth und was sonst noch im Wilhelm Busche ist; bissigen Humor und Zorniges mit Biss von Kästner, Heine oder auch Tucholsky.

Die meisten dieser Werke von Mitgliedern aus dem Club der toten Dichter deklamiert der verkrachte Dichter Hinz von Kuntzt. Er droht auch immer wieder damit, Selbstverbrochenes zum Besten geben zu wollen, hat aber ansonsten die Aufgabe, launig durch den Abend zu führen und die Runde der Autorinnen und Autoren zu moderieren, die auf Einladung des Theaters live mit von der Partie sind und die blitzendsten Perlen ihrer Kunst vortragen werden. Bei der Premiere zum Beispiel waren dabei: Florian L. Arnold, Martin Gehring, Corina Wagner, Paolo Percoco.

Alles zusammen für schlappe 9,99 Euro Einheitspreis. Da kann man doch nicht meckern. Die Plätze werden nach dem Windhund-Prinzip vergeben: Wer zuerst kommt mahlt zuerst.

Rangel, Rungel, Ringelstern - Ich küsse jeden Morgen natz

Rangel, Rungel, Ringelstern - Ich küsse jeden Morgen natz





"Man sollte ein Theater nicht leiten, wenn man von Gewinnsucht und Geiz getrieben ist."
                                        (Dieter "Didi" Hallervorden)

Dem stimmen wir absolut, ohne Abstrich zu. Wir machen Theater mit intrinsischer Motivation, Leidenschaft und Herzblut. Der Zweck der Existenz (ZDE) des Theater Neu-Ulm: künstlerischer Hotspot sein, mitten in der Stadt, fürs Publikum.

Unser oberstes Ziel ("Wildly Important Goal"): Menschen, die ins Theater kommen, fabelhaft unterhalten, mit spannenden und vergnüglichen Stücken.

Der Weg zum Ziel:

  • stets die "passenden" Stücke finden,

  • überdurchschnittlich engagierte DarstellerInnen casten (welche sich mit unserem ZDE identifizieren),

  • intensiv proben und damit rundum Qualität bieten.


Spielplan und Karten reservieren

Spielstätte: Theaterplatz (Hermann-Köhl-Straße 3)

Theaterkasse: 0731 55 34 12   -  
E-mail
Anfahrt:  -   per Fahrrad  -  per Pkw   -   Parken
Karten: Vorverkauf   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008
Links: Freunde, Partner, Tipps        sitemap
Archiv:     Stücke     -     Specials
Juristisch:     Impressum   -   Datenschutz
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater
Theater-Steckbrief   -   Unser blog


Facebook-page        myheimat        ulmnews       


Vorschau auf die Spielzeit 2019 / 20



Top-Actrice Claudia Riese







Ich bin die Josi

Kooperation mit Josi

Das Theater Neu-Ulm und das Café Josi kooperieren auch in der Spielzeit 2019/20. Zum Beispiel feiern wir da auf Einladung des Hauses unsere Premieren. Das sind jedes Mal sehr vergnügliche Treffs des Publikums mit unseren Bühnen-Künstlern.

Unsere Theaterkarten haben im Zuge dieser Kooperation einen zusätzlichen Wert - siehe Aufdruck (aufs Bild klicken).

Josi auf Facebook