Theater Neu-Ulm

Willkommen in Neu-Ulms einzig{artig}er Profi-Bühne - "Was Frauen wollen" von Luise Häberle

Das kann ja heiter werden.

Es spielen:

Claudia und Luise Häberle: Claudia Riese
Regina: Regina Hellmann
Carolin und Gertrud: Carolin Gutting
Lena: Lena Böhm (I. Staffel)
Kathi: Kathi Wolf (für Lena in II. Staffel)
Ein Kellner: Jermaine Wolff

Regie: Heinz Koch
Bühne: Günter Brendel
Kostüme: Claudia Riese

Beste
Publikumsstimmen hier

Fachlich korrekte und im Urteil auch noch positive Rezensionen

in der Neu-Ulmer Zeitung und in der Südwest Presse


Was Frauen wollen Was Frauen wollen Carolin Gutting Was Frauen wollen

Von links: Claudia, Regina, Carolin, Kathi

Was Frauen wollen

Was Frauen wollen

Schweigen und Heilfasten im Kloster - das ist derzeit DER Burner. Aber nicht jeder gelingt das, weder zu fasten, noch zu schweigen oder gar beides in einem "Rutsch". Auch Claudia, Regina und Carolin hatten sich in der Hinsicht viel vorgenommen - und landen dann doch vorzeitig in der Klosterschänke.

Und hier wird bald kein Blatt mehr vor den Mund genommen. Immerhin ist man ja unter sich. Mit der Frage "Von was sollen wir eigentlich schweigen?" halten sie sich gar nicht mehr lange auf. "Wer will eigentlich, dass wir schweigen? Wer will uns zum Schweigen bringen?" und: "Wer hat was davon, wenn wir schweigen?" - das ist schnell geklärt.

Abgehakt! Die Freiheit nehmen sie sich. Weniger schnell geht's mit dem Getränke-Bestellen. Typisch! Da wird der Ober fast verrückt. Aber auf jeden Fall sprudeln nach dem halben Tag schweigen die Worte wie ein Wasserfall. Schon ganz bald werden Gemeinsamkeiten entdeckt. Wie schwierig es ist, mit Überzeugung einsilbig zu bleiben, zum Beispiel beim berühmten "Ja" im Zusammenhang mit dem "bis der Tod Euch scheidet"-Gelübde.

Am besten: Sie kommen und schauen es an.




"Man sollte ein Theater nicht leiten, wenn man von Gewinnsucht und Geiz getrieben ist."
                                        (Dieter "Didi" Hallervorden)

Dem stimmen wir absolut, ohne Abstrich zu. Wir machen Theater mit intrinsischer Motivation, Leidenschaft und Herzblut. Der Zweck der Existenz (ZDE) des Theater Neu-Ulm: künstlerischer Hotspot sein, mitten in der Stadt, fürs Publikum.

Unser oberstes Ziel ("Wildly Important Goal"): Menschen, die ins Theater kommen, fabelhaft unterhalten, mit spannenden und vergnüglichen Stücken.

Der Weg zum Ziel:

  • stets die "passenden" Stücke finden,

  • überdurchschnittlich engagierte DarstellerInnen casten (welche sich mit unserem ZDE identifizieren),

  • intensiv proben und damit rundum Qualität bieten.


Spielplan und Karten reservieren

Spielstätte: Theaterplatz (Hermann-Köhl-Straße 3)

Theaterkasse: 0731 55 34 12   -  
E-mail
Anfahrt:  -   per Fahrrad  -  per Pkw   -   Parken
Karten: Vorverkauf   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008
Links: Freunde, Partner, Tipps        sitemap
Archiv:     Stücke     -     Specials
Juristisch:     Impressum   -   Datenschutz
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater
Theater-Steckbrief   -   Unser blog


Facebook-page        myheimat        ulmnews       


Vorschau auf die Spielzeit 2019 / 20



Top-Actrice Claudia Riese







Ich bin die Josi

Kooperation mit Josi

Das Theater Neu-Ulm und das Café Josi kooperieren auch in der Spielzeit 2019/20. Zum Beispiel feiern wir da auf Einladung des Hauses unsere Premieren. Das sind jedes Mal sehr vergnügliche Treffs des Publikums mit unseren Bühnen-Künstlern.

Unsere Theaterkarten haben im Zuge dieser Kooperation einen zusätzlichen Wert - siehe Aufdruck (aufs Bild klicken).

Josi auf Facebook